Pride Poetry-Slam in der Kreisbücherei

Beitrag teilen ?

Zum Abschluss des Pride Month 2022 in Pfaffenhofen veranstaltete die Kreisbücherei in Zusammenarbeit mit Queer Pfaffenhofen und Pascal Simon den Pride Poetry Slam mit dem Schwerpunktthema queer.

Damit die Besucher*innen dann auch ein bisschen Farbe nach außen tragen, wurden am Eingang Regenbogenarmbänder der Initiative „100% Mensch“ verteilt.

Sieben Künstler*innen trugen Texte voller Mut und Stolz und voller Witz und Traurigkeit vor. Moderiert und organisiert wurde der Pride Slam von Pascal Simon, welcher auch zwischen einigen Künstler*innen selbst kurze Texte zu besten gab, wie zum Beispiel darüber, was es bedeutet ein Mann zu sein und wie unsinnig Geschlechterkategorien eigentlich sind. Hannah Haberberger nahm uns mit in die Enge der Kleinstadt und die Schwierigkeiten einer jungen lesbischen Liebe und queeren Identität in diesem Umfeld. Dieser Text zeigte uns auch noch einmal, wie wichtig es ist, besonders in Kleinstädten wie Pfaffenhofen, eine queere Initiative zu haben. Denn dies schafft Sichtbarkeit und zeigt jungen Menschen, dass sie nicht so allein sind, wie es sich manchmal anfühlt. Stella Reiss machte das Publikum mit ihrem Beitrag über sexualisierte Gewalt betroffen nachdenklich und Jenn Summer vermittelte die absurden Vorurteile über Bisexualität.

Dies sind nur drei Beispiele der wunderbaren Beiträge, die diesen Abend besonders machten. Das Publikum beteiligte sich mit regem Jubel und Klatschen, so wie es sich für einen Poetry Slam gehört. Trotz des nicht ganz voll besetzten Raumes war die Stimmung großartig!

Hannah Haberberger war es dann auch, die am Ende den Pride Slam gewann, mit einem Text über die Zweiseitigkeit zwischen ihrer extrovertierten und introvertierten Seite. Moderator Pascal Simon überreichte Hannah den Preis, die Pfaffenhofener
Eule, welche kunstvoll in ein Buch gefaltet wurde.

Während der Pause konnten sich die Besucher*innen am Infostand von Queer Pfaffenhofen mit uns austauschen und informieren.
Ein gelungener Abend, der unbedingt eine Wiederholung braucht.
Die Kreisbücherei wird auch in Zukunft wieder Poetry Slams veranstalten, wenn auch nicht mit dem Thema queer, sind diese trotzdem eine sehr schöne Abendbeschäftigung.

Unser Artikel erschien auch in PAFundDu.

 

Text: Luca Hertel und Norbert März
Bilder: Karl Ebensberger (www.ebensberger.de)

Norbert März

Norbert März

24. Juni 2022

weitere Beiträge

CSD Ingolstadt 2022

Am 17.09.2022 war das Wetter nicht perfekt für den vierten Christopher Street Day in Ingolstadt. Aber gemäß dem Motto, es

weiterlesen »

Queeres Netzwerk Bayern

Gestern startete in der Kranhalle in München die Große Netzwerktour des neugegründeten Kooperationsprojektes Queeres Netzwerk Bayern. Luca und Norbert von

weiterlesen »