rbb QUEER und BR QUEER


Bereits seit 5 Jahren zeigt das rbb Fernsehen unter dem Titel "rbb QUEER" eine Quere Filmreihe.


Dieses Jahr ist erstmalig auch das BR Fernsehen mit "BR QUEER" mit an Bord.


in der Zeit vom 02. Juli bis 13. August werden insgesamt 11 Filme aus der nicht-heterosexuellen Filmwelt gezeigt.



BR-Programmdirektor für Kultur, BJÖRN WILHELM sagt dazu: „Bewegend, berührend und bereichernd ist unsere queere Filmreihe. Wir freuen uns mit dem rbb auf besondere, diverse, europäische Filme.“ Für den Bayerischen Rundfunk ist es das erste Mal während die queere Filmreihe im Rundfunk Berlin-Brandenburg zum fünften Mal läuft. JAN SCHULTE-KELLINGHAUS, rbb-Programmdirektor: „Je mehr Sender sich daran beteiligen, desto besser. Denn umso selbstverständlicher wird queer sein. Egal ob in Berlin, in Brandenburg an der Havel oder in Bad Tölz.“


Die Filme laufen im rbb-Fernsehen jeweils ab 23.30 Uhr und im BR-Fernsehen ab 23.15 Uhr. Die meisten Filme können aber auch 14 Tage nach der Ausstrahlung in der ARD-Mediathek angeschaut werden.


Der Film, der mit dem First Steps Award und dem Teddy-Award der Berlinale ausgezeichnet wurde, macht den Auftakt. FUTUR DREI - ein bahnbrechender Coming-of-Age- und Liebesfilm.

In seinem autobiografischen Regiedebüt erzählt Faraz Shariat authentisch vom queeren Heranwachsen eines Einwanderersohns in Deutschland, der sich in einen iranischen Geflüchteten verliebt.



Alle rbb Queer-Filme im Überblick


Samstag, 2. Juli, 23.30 Uhr

„Futur Drei“, (Deutschland 2020),

deutsche Erstausstrahlung, auch 14 Tage in der ARD-Mediathek.

Samstag, 9. Juli, 23.30 Uhr

„Moffie“, (Südafrika/Großbritannien 2019),

deutsche Erstausstrahlung, auch 14 Tage in der ARD-Mediathek. Samstag, 16. Juli, 23.30 Uhr

„Zomer – Nichts wie raus“, (Niederlande 2014),

auch 14 Tage in der ARD-Mediathek Samstag, 23. Juli, 23.30 Uhr

„Princess Cyd“, (USA 2017),

deutsche Erstausstrahlung, nicht in der ARD-Mediathek Samstag, 30. Juli, 23.30 Uhr

„Eine total normale Familie“, (Dänemark 2020),

auch 14 Tage in der ARD-Mediathek

Samstag, 6. August, 23.30 Uhr

„Sorry Angel“, (Frankreich 2018),

auch 14 Tage in der ARD-Mediathek Samstag, 13. August, 23.30 Uhr

„Minjan“, (USA 2020),

deutsche Erstausstrahlung, nicht in der ARD-Mediathek


Alle BR Queer-Filme im Überblick


Donnerstag, 7. Juli 2022, 23.15 Uhr

„Zomer – Nichts wie raus“, (Niederlande 2014),

deutsche Erstausstrahlung, auch 14 Tage in der ARD-Mediathek. Freitag, 8. Juli 2022, 00.45 Uhr

„Küss mich – Kyss mig“, (Schweden 2011),

auch 14 Tage in der ARD-Mediathek. Donnerstag, 14. Juli 2022, 23.15 Uhr

„Sag nicht, wer Du bist“, (Kanada/Frankreich 2013),

auch 21 Tage in der ARD-Mediathek. Freitag, 15. Juli 2022, 00.55 Uhr

„Viva“, (Irland/Kuba 2015),

auch 14 Tage in der ARD-Mediathek. Donnerstag, 21. Juli, 23.15 Uhr

„Eine total normale Familie“, (Dänemark 2020),

deutsche Erstausstrahlung, auch 14 Tage in der ARD-Mediathek. Donnerstag, 28. Juli, 23.15 Uhr

„Siebzehn“, (Österreich 2017),

auch 14 Tage in der ARD-Mediathek.


Alle Filme sind parallel auch in der BR-Mediathek erhältlich.


49 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen