Queere Probleme in der Pandemie?


Clubs, Bars und Lokale haben seit Wochen und Monaten geschlossen. Queere Anlaufstellen / Beratungsstellen sind nur stark eingeschränkt vorhanden.


Viele Fragen die sich in diesem Zusammenhang stellen:

  • Wie sehr fehlen diese Orte?

  • Kann man diese Orte ersetzten? Wenn ja, wie?

  • Wie wirkt sich das alles auf den Alltag aus?

Die Pandemie und der Lockdown treffen uns alle hart. Doch bestimmte Teile unserer Gesellschaft trifft sie besonders hart. Clubs und Bars, nur noch ein paar Wochen und dann ist es ein Jahr her, dass sie schließen mussten. Die Betreiber, Besitzer und Pächter können sich gerade noch so über Wasser halten mit Nebenjobs und Hilfen. Einige von ihnen werden den Lockdown wohl nicht überstehen. Hart trifft es aber auch ihre Gäste. Warum? Man könnte sagen: „Weil die Seele Schaden nimmt.“ Sich treffen mit Freunden, gemeinsames Lachen und Feiern verbindet. Es prägt die eigene Identität. Queere Clubs und Bars geben homosexuellen Menschen ein gewisses Maß an Sicherheit. Es geht aber nicht nur um das Feiern. Nein, es geht auch um das gemeinsame Treffen. Die Erfahrungen zu teilen und sich darüber auszutauschen. Ebenso über gemeinsame Probleme zu reden. Diese Gespräche helfen zu verstehen, wie man sich selbst fühlt.


Manche Queers sind seit Monaten fast nur mit Leuten zusammen, die sie nicht akzeptieren. Die sie nicht verstehen, beleidigen, gefährden und ändern wollen. Manche können sich dort, wo sie leben, nicht outen. In Queeren Clubs und Bars können sich die Gäste ungeniert küssen und flirten ohne dass es andere stört. Hier können sie sich geben, wie sie sind. Ihr eigenes Sein entdecken und herausfinden. Jetzt fehlen aber diese Begegnungen und Rückzugsorte, um sich finden zu können.


Wichtig ist, den Mut nicht zu verlieren und sich jeden Tag ein wenig selbst zu motivieren. Die virtuellen Möglichkeiten zu nutzen und Kontakt zu halten mit Gleichgesinnten. Gemeinsam ein Gläschen im Chat zu trinken und zu feiern, sich mit anderen über Erlebtes auszutauschen. Gemeinsam so den Lockdown durchstehen mit der Hoffnung, dass wir noch in diesem Jahr wieder zusammen feiern und uns treffen können.

96 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen